Neuigkeiten - Archiv


Aus dem Archiv...

28.Feb. 2017 | Prog. 14.Mai 2012

Hier zeigen wir Einträge, die administrativ aus den Neuigkeiten entfernt wurden, aber eventuell noch auf Interesse stossen könnten.


Babel Med Music 2014

2014-03-06 11:42:06 | Upd. 2014-04-09 11:08:51

Die Redaktion der Datenbank Globale Musik in Deutschland reist vom 20. - 22.März auf die internationale Weltmusikmesse 'Babel Med Music 2014' in Marseille.

Weitere Infos unter Babel Med Music 2014 in Marseille


WOMEX 2013 in Cardiff

2013-10-09 13:58:50 | Upd. 2014-03-06 11:59:26

Die Redaktion der Datenbank Globale Musik in Deutschland ist auf der WOMEX persönlich erreichbar an Stand 236/238.

* WOMEX - World Music Expo
* www.womex.com


Bewerbungen für die 10. Kölner Musiknacht

2013-12-20 11:19:09 | Upd. 2014-03-06 12:04:14

10. Kölner Musiknacht am 13.09.2014

Bewerbungen an: koelner-musiknacht@email.de
Einsendeschluss: 15.02.2014


THEMA
Leben heißt: unterwegs sein. Von der Wiege bis zur Bahre sind wir alle auf individuellen Lebensreisen. Manche ziehen größere Kreise, andere kleinere. Doch jeder ist in seiner persönlichen Entwicklung gleichermaßen auf dem Weg, auf geraden oder verschlungenen Bahnen zu klaren oder vagen Zielen. Die ersten Menschen waren bekanntlich Nomaden, die dem jahreszeitlich wechselnden Nahrungsangebot von Flora und Fauna folgten. Und noch uns Heutigen steckt das Wandern in den Knochen: wir pendeln zur Arbeit, reisen um die Welt und müssen manchmal einfach raus, brauchen Luft und Bewegung. Mobilität ist der Puls unserer Gesellschaft und Verkehrswege sind die Lebensadern der Weltwirtschaft.

Auch Musiker waren zu allen Zeiten unterwegs, als fahrende Spielleute, reisende Virtuosen, Interpreten und Komponisten, neue Anstellungen suchend oder durch Stadt und Land von einem Konzert zum nächsten tourend. Den räumlichen Wanderungen der Musiker von Ort zu Ort entsprechen die technischen und stilistischen Veränderungen der Musik von Epoche zu Epoche, die der abendländischen Musikgeschichte ihre abenteuerliche Dynamik verleihen. Von der Gregorianik des Mittelalters bis zu den Errungenschaften der Alten-, Neuen,- Elektronischen-, Improvisierten- und Welt-Musik des 20. und 21. Jahrhunderts kam es immer wieder zu gravierenden Umwälzungen des Musikbegriffs, denn stets waren Musiker auf der Suche nach Anderem, Neuem, Originalem.

Ein einzigartiges Migrationsphänomen ist auch die Kölner Musikszene. Aus aller Welt kamen und kommen Musikerinnen und Musiker, um hier zu studieren, zu arbeiten, zu lehren oder eigene Ensembles, Vereine, Spielstätten, Verlage und Labels aufzubauen. Seit den 1960er Jahren gibt es unablässig Bewegungen, Fluktuationen, Zu- und Abwanderungen, hoffnungsvolle Initiativen und Neugründungen ebenso wie Auflösungen, Kapitulationen, Pleiten. Charakteristisch für Köln waren und sind vor allem im gegenwärtigen Digitalzeitalter interdisziplinäre Brückenschläge sowie stil- und spartenübergreifende Grenzüberschreitungen zwischen Künsten und Medien, zwischen Musik, Bildender Kunst, Theater, Literatur, Tanz, Film und Video. In allen Bereichen sind Entwickler, Forscher, Experimentatoren, Spürnasen und Schatzsucher unterwegs – auf welchen Pfaden auch immer – zu verschütteten Quellen oder neuen Ufern.    

Zur Bewerbung:
- bitte keine Fotos, Sounds oder große Grafiken mailen!
- genaue Besetzung/Instrumentierung
- musikalisches Thema umschreiben
- in die Betreff-Zeile bitte Folgendes aufnehmen: KMN2014 plus Name AnsprechpartnerIn für das Ensemble plus eure Einteilung in eine oder zwei der folgenden Sparten, der ihr euch am ehesten zugehörig fühlt:

N = Neue komponierte Musik (z.B. Stockhausen)
A = Alte Musik in histor. Aufführungspraxis
JI = Jazz und Improvisierte Musik
E = Elektron. Musik, neue Medien
W = Weltmusik
   
Die Betreffzeile sähe dann im Idealfall so aus:
KMN2014 – Name AnsprechpartnerIn - Sparte

Euer Programm darf nicht länger als 40 Minuten dauern.
Bitte haltet auch euren techn. Aufwand so gering möglich. Wir können leider - falls im Veranstaltungsort nicht vorhanden - kein techn. Equipment bereitstellen.

Auch möchten wir euch bitten, den Einsatz einzelner MusikerInnen auf ein Konzert zu beschränken. Mehrfache Einsätze machen die Einteilung äußerst kompliziert und werden auch nur teilweise bezahlt.


Überarbeitung Koordinaten, Karten

2013-04-05 12:39:48 | Upd. 2014-03-06 12:05:05

Nach dem erfreulichen Eingang von mehr als 50 neuen Profilen wurde es Zeit, die Koordinaten dazu zu überarbeiten. Da sehr viele Musikinstrumentenbauer sich eingetragen haben, wurde dafür bei der Deutschlandkarte ein Schnellzugriff eingerichtet.


Umfrage globale Musik 2013

2013-04-04 13:51:23 | Upd. 2014-03-06 12:06:46

In der aktuellen Umfrage 2013 sollen vor allem solche Akteure im Bereich globaler Musik sichtbar gemacht werden, die in den bisher wenig beachteten Bereichen tätig sind. Wenn Sie in einem der Bereiche:

* Musikalische Auslandsarbeit deutscher Institutionen Musikalische Arbeit
* ausländischer Kulturinstitute/Organisationen in Deutschland
* Ensembles außereuropäischer Klassik
* Forschungsinstituten
* Fortbildungseinrichtungen
* Museen
* Hochschulen Musikinstrumentenbau
* Musikschulen (ohne VDM Mitglieder)
* Preise, Stipendien, Auszeichnungen
* Regional spezialisierte Musikorganisationen (Laienmusik)
* Stiftungen
* Musikschulen im VDM
* Freie Journalisten und Journalistinnen im Bereich Globaler Musik
* Experten im Bereich Globaler Musik so möchte wir Sie auffordern sich aktiv

mit einem Eintrag ihres Profils zu beteiligen ! Den Onlinefragebogen für Sie unter 'Die Online Umfrage' auf dieser Website oder als Fragebogen als PDF PDF download.


14. Mai - Stellenangebote beim MIZ

2012-05-14 09:21:22 | Upd. 2013-05-27 11:38:42

Das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eines der Projekte der DMR gGmbH, sucht zum 1. Juli 2012 oder später eine/n

Sachbearbeiter/in

Zum Tätigkeitsbereich gehören folgende Aufgaben:

Projektsachbearbeitung (Mitarbeit an der inhaltlichen Erweiterung und Aktualisierung der Datenbanken des MIZ, Planung, Steuerung und Durchführung von Erhebungen und Recherchen, inhaltliche Aufbereitung der Ergebnisse, Fortschreibung und Redaktion von Teilen des Informationsangebots u.a.)

Grafik, Layout, Satz (Aufbereitung und Darstellung von statistischen Daten in Form von Tabellen und Graphiken, Satz und Layout der Fachbeiträge des MIZ, Bearbeitung von Bilddateien u.a.)

EDV, IT (Administration der Datenbanken des MIZ, Administration der Webseite www.miz.org, Betreuung der Datensicherung, Nutzerstatistik u.a.)

Sekretariat, Korrespondenz, Verwaltung (Beantwortung von Anfragen, Rechnungs-wesen, Dokumentation, Reiseabwicklung, Sitzungsvorbereitung u.a.)

Wir wünschen uns eine/n engagierte/n, selbstständige/n und verantwortungsbewusste/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossener Ausbildung in den Bereichen Musik, Musikwissenschaft, Kulturmanagement oder benachbarten Feldern. Ein sicherer Umgang mit Microsoft Office-Programmen, nach Möglichkeit auch mit DTP-Programmen und HTML, ist erforderlich. Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Funktionsweise von Daten-banken sind wünschenswert. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Entgeltgruppe 8 TVöD. Dienstort ist Bonn. Bewerbungen mit Lebenslauf, tabellarischer Übersicht zu Ausbildung und bisheriger Tätigkeit, Lichtbild und Zeugnisabschriften sind bis zum 25. Mai 2012 zu richten an:

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Deutsches Musikinformationszentrum
Frau Margot Wallscheid
Weberstr. 59
53113 Bonn

oder per Mail an info@miz.org
Zum Stellenangebot beim MIZ kommen Sie hier


2. Februar 2012 - Eingabe FAX-Rückläufe, Redaktionelle Bearbeitung

2012-02-15 23:35:03 | Upd. 2013-05-27 11:36:18

Viele Interessierte Teilnehmer haben das PDF-Formular genutzt, um dann per FAX Ihre Rückmeldung durchzuführen. Diese FAX-Rückläufer wurden dann von MitarbeiterInnen der alba Kultur eingegeben. Parallel dazu fand eine redaktionelle Überarbeitung der ONLINE eingetragenen Einträge statt.


23. Januar 2012 - Email an Partner durch alba Musik

2012-02-15 23:34:02 | Upd. 2013-05-27 11:33:58

Natürlich hat auch alba Kultur als Initiator der Umfrage seine Partner durch eine Email auf die Umfrage aufmerksam gemacht.


10.Januar 2012 Newsletter von Folk-Lied-Weltmusik

2012-02-15 23:31:46 | Upd. 2013-04-04 19:31:58

Jeweils 10 Tage vor der sogenannten 'deadline' wird vom Portal Folk-Lied-Weltmusik ein Newsletter an registrierte Partner verschickt. Darin wird auf den bevorstehenden Redaktionsschluß hingewiesen und um Eingabe aktueller Konzerte gebeten. In diesem Newsletter wurde auch auf die Umfrage zur globalen Musik aufmerksam gemacht.


10. Dezember 2011: Trend Konzertbesuche - interessant, und beim MIZ

2011-12-11 16:34:21 | Upd. 2016-01-26 07:26:02

Details | Weiter zum MIZ
Und daß es beim MIZ nicht nur trockenes Futter gibt, zeigt dieser Artikel. Und Sie finden sicher noch mehr Interessantes zum Lesen - aber machen Sie doch erst mal bei der Umfrage mit!


1. Gipfeltreffen Globale Musik in NRW

2014-04-10 16:28:14 | Upd. 2014-09-16 16:41:59

Details | 0Am Sonntag, den 6.4.2014 lud die Globalflux-Initiative ein zum

1. Gipfeltreffen 'Globale Musik in NRW'
Alle Akteure der Globalen Musik - Musiker, Journalisten, Musikpädagogen, DJs, Konzertveranstalter, Musikproduzenten, Tontechniker, Wissenschaftler, Archive, Agenturen, Museen, Festivals, Instrumentenbauer ... - waren eingeladen, zu diskutieren, ob wir eine gemeinsame öffentliche Stimme der Globalen Musik brauchen und ob die Gründung eines Verbands Globaler Musik sinnvoll ist.

Mehr als 50 TeilnehmerInnen kamen in die CityKirche Elberfeld nach Wuppertal.

Mehr Infos unter www.globalflux.de


Gefördert durch...

dismarc-new.giflogo_deutschermusikrat.jpglogo_alba_left.png